Zertifizierter Shop
Versandkostenfrei ab 30€
089 32386306

4 Heißgetränke für den Herbst zum einfach Nachmachen!

Der Herbst hat begonnen und damit auch die Zeit für leckere Heißgetränke! Insbesondere abends oder an einem verregneten Nachmittag ist ein Heißgetränk oft die beste Medizin gegen Kälte.

Neben Klassikern wie heiße Schokolade oder Früchtetee bringen neue Trendgetränke dabei willkommene Abwechslung. Bei uns findest Du daher vier herbstliche Heißgetränke, die Du Dir bis jetzt vielleicht immer nur in Cafés bestellt hast, obwohl Du sie auch ganz leicht selbst machen kannst!

1. Chai-Latte – cremig-würziger Klassiker

heißgetraenke im herbst chai latte
Chai Latte selber machen ist gar nicht schwer und schmeckt am besten!

Chai-Latte ist inzwischen fester Bestandteil in deutschen Cafés. Dank des würzigen Geschmacks ist er ein besonders in kalten Jahreszeiten beliebtes Heißgetränk.

Der Gewürztee kommt aus Indien und kann mit oder ohne Milch genossen werden. Da „Chai“ bereits nichts anderes als „Tee“ bedeutet, wäre die Bezeichnung „Chai Tee“ übrigens etwas redundant. Die offizielle Bezeichnung des Tees ist Chai Masala, was so viel wie „(mit Gewürzen) gemischter Tee“ bedeutet.

Du kannst Chai-Latte auch ganz leicht selbst machen, sodass Du für seinen Genuss gar nicht erst die warme Stube verlassen musst!

Benötigte Zutaten:

  • 1 Stange Zimt
  • 3 Kapseln Kardamom
  • 2 Nelken
  • 1 TL Anissamen
  • 1 EL Fenchelsamen
  • 1 TL fein gehackte Ingwerwurzel
  • 2 EL Schwarztee (oder 2 Teebeutel)
  • Zucker oder Honig zum Süßen (bei Bedarf)
  • Milch nach Wahl
Herbstgetraenk Chai Latte selber machen
Herbstliche Getränke wie Chai Latte zeichnen sich oft durch einen würzigen Geschmack aus

Zubereitung:

  1. Die Gewürze in einem Mörser zerdrücken und in der Pfanne leicht anrösten.
  2. Die gerösteten Gewürze anschließend in einen Topf geben, mit einem Liter Wasser übergießen und mit Deckel drauf zum Köcheln bringen.
  3. Nach ca. 5 Minuten den Tee hinzugeben.
  4. Nachdem der Tee etwas gezogen hat, Milch nach eigenem Belieben dazugeben.
  5. Nach einer Ziehzeit von insgesamt 15 Minuten den Tee durch ein feines Sieb geben.
  6. Genieße den Tee nun ohne oder mit Süßungsmittel Deiner Wahl!
Unser Tipp
Longdrinkglas Lawe Blau
Richte Deinen selbstgemachten Chai Latte auch in den dazu passenden Gläsern an. Die Longdrink-Gläser »Lawe« eigenen sich hierfür perfekt!
  • 6er Set
  • Spülmaschinenfest
  • In verschiedenen Farben erhältlich

2. Pumpkin Spice Latte – der Coffee Shop Liebling

Pumpkin spiced latte selber machen
Der Hype um den Kürbislatte reißt nicht ab – Grund genug, ihn auch selbst zu machen!

Seit einigen Jahren ist auch hierzulande der amerikanische Klassiker Pumpkin Spice Latte immer beliebter – nicht zuletzt wegen gewisser Kaffeeketten.

Wichtiger Bestandteil ist – der Name lässt es erahnen – pürierter Kürbis. Kein Wunder also, dass es sich hierbei um ein echtes Herbstgetränk handelt!

Dieses beliebte Heißgetränk kannst Du ebenfalls mit relativ wenig Aufwand selber machen. Das macht nicht nur Spaß, sondern spart auch Geld (denn mal ehrlich: Zu viel Pumpkin Spiced Latte tut dem Geldbeutel auf Dauer gar nicht gut).

Du benötigst für zwei Portionen nur folgende Zutaten:

  • 2 EL Kürbispüree (gekauft oder selbst gemacht)
  • 400 ml Milch Deiner Wahl
  • 1 TL gemahlener Zimt
  • Messerspitze Nelkenpulver
  • Messerspitze Kardamom
  • Messerspitze Ingwerpulver
  • Prise Muskatnuss
  • Prise Salz
  • 1 TL Ahornsirup
  • 2 frische Espressi (optional)
Unser Tipp
Mit gutem Espresso erhält Dein Pumpkin Spice Latte das gewisse Etwas und verleiht Dir einen Energiekick! Am besten schmeckt der Espresso natürlich aus dem traditionellen Espressokocher!
  • Für 9 Tassen
  • Klassisch aus Aluminium
  • Krüger Markenprodukt

Zubereitung:

  1. Für das selbst gemachte Püree: Kürbis backen und pürieren
  2. Die Gewürze in einer kleinen Schüssel vermischen
  3. 1 EL der Gewürzmischung mit dem Ahornsirup vermengen bis ein Sirup entsteht
  4. Milch erwärmen und aufschäumen, dann bei Bedarf Espresso hinzugeben
  5. Je ein EL Kürbispüree und ein EL Kürbissirup dazugeben und umrühren

Wenn Du auf Espresso verzichtest, kannst Du alle Zutaten einfach direkt mit der Milch vermischen und aufkochen lassen. Nach etwa 5 Minuten Ziehzeit mit dem Schneebesen gut umrühren und dann in Gläser oder Tassen füllen.

3. Goldene Milch – gesundes Trendgetränk

Goldene Milch
Goldene Milch (Kurkuma Latte) macht nicht nur optisch was her, sondern ist auch sehr gesund!

Goldene Milch ist seit einiger Zeit in aller Munde, da sie aufgrund der Health Benefits in die Kategorie „Superfood“ eingeordnet werden kann.

Es handelt sich bei dem Getränk um Kurkuma-Latte. Kurkuma, hierzulande auch unter dem Namen Gelbwurz bekannt, ist für die goldene Farbe der Milch verantwortlich.

Das It-Getränk mit der schönen Ästhetik soll entzündungshemmend und gut für die Verdauung sein. Außerdem stärkt es das Immunsystem – perfekt also für kalte Tage!

Zutaten für ein Glas:

  • 1 Stück Kurkuma (3 cm) oder 1 EL Kurkumapulver
  • 1 Stück Ingwer (ca. 2 cm groß)
  • 350 ml Milch nach Wahl
  • 1 TL Honig oder Agavendicksaft zum Süßen
  • Messerspitze Musaktnuss
  • Etwas Zimt und Pfeffer zum Abschmecken

Zubereitung:

  1. Kurkuma und Ingwer schälen und klein schneiden
  2. Alle Zutaten erst in den Mixer und anschließend durch ein Sieb geben
  3. Die Milch kurz aufkochen lassen und dann nochmal ca. 2 Minuten bei unterer Stufe köcheln lassen
  4. In ein Glas oder eine Tasse geben und zum Garnieren mit etwas Zimt bestreuen
Unser Tipp
Neben den Health Benefits besticht Kurkuma Latte mit seinem Äußeren. Deshalb solltest Du dieses Trend Getränk nicht in einer Tasse, sondern im Glas servieren! Hierfür eignen sich Latte Macchiato Gläser perfekt.
  • 6er Set
  • Spülmaschinenfest
  • Beste Ritzenhoff Qualität

4. Yuzu Tee – Vitaminbombe fürs Immunsystem

Yuzu Tee
Wer mag, kann den koreanischen Honigtee noch mit Zimt oder anderen Zutaten verfeinern

Yuzu Tee ist vielleicht noch nicht ganz so berühmt wie Kurkuma Latte, aber deshalb keineswegs weniger gesund!

Es handelt sich bei Yuzu um eine Zitrusfrucht aus Asien, die dort in verschiedenen kulinarischen Bereichen zum Einsatz kommt – auch für heiße Getränke!

Aus Korea stammt „Yujacha“ der Yuzu Tee.

Anders als man erwarten würde, werden für diesen Tee jedoch nicht die Pflanzenblätter, sondern die Frucht selbst verwendet:

Man macht aus der Frucht eine Art Marmelade, die dann mit heißem (oder kaltem) Wasser aufgegossen wird.

Du kannst diese Yuzu Marmelade mittlerweile in allen gut sortierten Asia-Läden oder im Internet bekommen. Wenn Du sie selbst herstellen willst benötigst Du:

  • 4 x Yuzu (alternativ können auch Zitronen hergenommen werden)
  • 1 ½ Becher Zucker
  • ½ Becher Honig

Yuzu Marmelade Zubereitung:

  1. Die Yuzu gut waschen und samt Schale in feine Streifen schneiden, dabei nur die Kerne entfernen
  2. Mit Honig und Zucker vermischen

Für den Tee selbst die Marmelade einfach mit Wasser aufgießen. Im Kühlschrank hält sie sich bis zu 2 Monate.

Beachte:

Da für das Rezept auch die Schalen der Früchte verwendet werden, ist es besonders wichtig, auf Bio-Qualität zu achten!

Unser Tipp
Kaffeebecher Valencia
Herbstliche Getränke wie den koreanischen Honig-Zitronentee genießen viele immer noch am liebsten aus einer schönen Tasse. Die Kaffeebecher der Reihe »Valencia« lassen Dich außerdem von wärmeren Orten träumen!
  • 2er Set
  • Spülmaschinenfest
  • Mikrowellentauglich

Fazit: Wärmende Heißgetränke sind gut für Körper und Geist

Die vier hier vorgestellten Heißgetränke für den Herbst sind nicht nur super lecker und aufwärmend, sondern bieten auch einige gesundheitlichen Vorteile.

Vor allem aber sind sie nicht allzu schwer selbst herzustellen und ermöglichen es Dir somit von Zubereitung bis Genuss in Deinen warmen vier Wänden zu bleiben!

Mit unserer Auswahl ermöglichen wir Dir zudem eine kleine kulinarische Weltreise von zu Hause aus: Von Indien in die USA und zurück nach Asien bis Südkorea!

Entdecke Tassen, Gläser und Zubehör für die Zubereitung unserer Herbstgetränke

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!