Zertifizierter Shop
Versandkostenfrei ab 30€
089 32386306

Salzkristall-Teelicht: Schritt für Schritt Anleitung für das „Eislicht“

Die Weihnachtszeit naht mit großen Schritten. Höchste Zeit also, unser Zuhause dementsprechend zu dekorieren. Teelichter sind dabei ein wichtiger Bestandteil und insbesondere DIY-Windlichter werden immer beliebter!

Eine Variante sind „Eislichter“, also ein Teelicht, das mithilfe von Salzkristallen selbst „gezüchtet“ wurde. Hier erfährst Du Schritt für Schritt, wie Du ein Salzkristall-Teelicht selber machen und somit weiße Weihnachten nach Hause holen kannst!

Salzkristall-Teelicht selber machen: Das brauchst Du dafür

Teelicht selber machen
Die meisten Zutaten für das DIY-Schneelicht musst Du gar nicht extra kaufen

Bevor Du loslegst, musst Du nur folgende Dinge besorgen:

  • Ein Glas: Du kannst sowohl ein normales Wasserglas als auch ein Einmachglas verwenden,
  • Ein Teelicht
  • Salz (ca. 1 cm pro Glas): Am besten eignet sich hierfür grobes Meersalz.
  • Etwas Wasser
Unser Tipp
Dieses praktische 6er Set eignet sich ideal zum Windlicht selber machen – einfach nur Wasser trinken geht natürlich auch!
  • Kommt als 6er Set zu Dir
  • Beste Ritzenhoff & Breker Qualität
  • Spülmaschinenfest

Salz-Teelicht selber machen: Tag 1

Salzkristall-Teelicht selber machen
Es bedarf nur einer ca. 1 cm dicken Salzschicht, aus der sich nach paar Tagen wunderschöne Salzkristalle entwickeln

Wenn Du all die benötigten Gegenstände beisammen hast, kann es auch schon losgehen!

  1. Zunächst gibst Du einfach eine etwa 1 bis maximal 2 cm dicke Schicht in das Glas Deiner Wahl.
  2. Gib dann ein wenig Wasser dazu, sodass das Salz feucht, aber NICHT ganz nass ist (sonst löst sich das Salz einfach nur auf ).
  3. Stelle das Glas an einen warmen Ort, zum Beispiel über die Heizung.
  4. Nun heißt es: warten.

➽ Salzkristall-Teelichter lassen sich nicht an einem Tag herstellen. Das Wachsen der Salzkristalle braucht Zeit und Du solltest schon mit bis zu ca. 10 Tagen Wartezeit rechnen.

Extra-Tipp: Wenn Dir ein weißes Eislicht zu eintönig erscheinen sollte, gib einfach etwas Lebensmittelfarbe zu dem Salz. Auf diese Weise kannst Du mit mehreren solcher Teelichter einen regelrechten Regenbogen erschaffen!

Salzkristall-Teelicht selber machen: Tag 2 bis 10

Eislicht aus Salzkristall
Das Faszinierende an Salzkristall-Teelichtern ist, dass Du ihnen regelrecht bei der Entstehung zusehen kannst

Die Wartezeit bedeutet aber nicht, dass Du überhaupt nichts mehr machen musst:

Es ist wichtig, regelmäßig nach den Eislichtern in spe zu sehen und gegebenenfalls etwas Wasser nachzufüllen (die Betonung liegt auch hier auf „etwas“).

Warum das notwendig ist?

➽ Sobald das Salz austrocknet, hört es auch auf zu wachsen. Wenn das Salz also nach paar Tagen nicht mehr nach oben wächst, musst Du Flüssigkeit hinzugeben.

Wenn die Salzkristalle groß genug sind, musst Du nur noch die Kerze einsetzen und anzünden – schon hast Du Dein eigenes Winterwunderland!

Eislicht aus Salzkrisstall
Am Ende musst Du einfach nur ein Teelicht reinstellen und schon hast Du Dein „eisiges Windlicht“!

Und wenn Du das Teelicht nicht mehr brauchst? Einfach Glas ausspülen!

Besonders praktisch an diesem selbstgemachten Windlicht ist, dass Du es einfach in der Spülmaschine reinigen kannst, sobald Du es nicht mehr brauchst!

Da es sich bei der „Eisschicht“ ja nur um Salz handelt, solltest Du keine größeren Probleme damit haben, das Glas wieder klar zu bekommen.

Und falls doch: In unserem Artikel zum Gläser reinigen erfährst Du, wie Du Gläser wieder zum Strahlen bringst.

Fazit: Ein DIY-Salzkristall-Teelicht ist unkompliziert und schafft die passende Winter-Atmosphäre

Salzkritsall-teelicht-titel
Das Salzkristall-Teelicht sorgt für die perfekte Stimmung an einem kalten Winterabend

Ein Windlicht selber machen ist nicht schwer. Gerade zur Weihnachtszeit eignet sich die Variante mit Salz sehr gut, um das frostige Gefühl einer Eislandschaft zu vermitteln.

Für die Herstellung dieses Teelichts brauchst Du nicht viel, nur ein bisschen Zeit: Plane so ungefähr 10 Tage ein, bis das Salzkristall-Teelicht wirklich fertig ist. Je nach Größe des Glases kann es natürlich auch schneller gehen.

Und wenn Du dieses Eislicht im Frühling nicht mehr brauchst, gibst Du es einfach in die Spülmaschine!

Entdecke hier noch mehr Gläser für Dein Salzkristall-Teelicht