Frühlingsgemüse: Diese 7 Sorten haben jetzt Saison!

fruehlingsgemuese

Es ist so weit, der Frühling ist endlich im vollem Gange! Das bedeutet auch, dass wir wieder eine größere Auswahl an saisonalem Gemüse haben.

Doch welches Frühlingsgemüse hat jetzt Saison? Hier erhältst Du eine Liste mit 7 Sorten, die Du jetzt im Frühling genießen kannst.

Typisches Frühlingsgemüse

Frühlingsgemüse Liste Grafik

Auf dieser Übersicht findest Du das wichtigste Frühlingsgemüse auf einem Blick. Die exakte Hochsaison der einzelnen Sorten und wissenswerte Infos findest Du in der folgenden Frühlingsgemüse Liste:

1. Radieschen

Radieschen

Radieschen bringen Pepp in jedes Gericht!

Dieses Wurzelgemüse mit der leichten Schärfe ist ideal, um diverse Salate aufzupeppen. Du kannst Radieschen aber auch roh als gesunden Snack zwischendurch genießen.

Radieschen bestehen zum Großteil aus Wasser, weshalb Du beim Knabbern auch kein schlechtes Gewissen haben musst!

Darüber hinaus liefert dieses Gemüse wichtige Inhaltsstoffe wie Kalium, Folsäure, Beta-Carotin und Vitamin C. Besonders hervorzuheben sind auch die enthaltenden Senföle, die gegen Viren, Bakterien und Pilze wirken.

Du kannst dieses Gemüse ab April frisch genießen.

  • Hauptsaison: April – September
  • Rezept-Ideen: Kartoffelsalat mit Radieschen, Radieschen-Aufstrich
  • Gut für: Leber, Herz, Regulierung des Blutzuckerspiegels

2. Spinat

Junger Spinat im Frühling ist ein absolutes Muss!

Ab April erhältst Du auch frischen Spinat aus Freilandanbau. Dieses Gemüse galt lange Zeit als Eisenlieferant schlechthin, doch auch wenn diese Annahme relativiert werden musste, kannst Du bei Spinat von vielen Nährstoffen profitieren.

Du kannst Spinat in Form des klassischen Rahmspinats genießen oder auch als Zutat für einen Frühlingsalat.

Da er zu 91 Prozent aus Wasser besteht, ist dieses Blattgemüse natürlich auch sehr kalorienarm.

Das einzige, was Du bei Spinat beachten musst, ist dass Du ihn nicht wieder erwärmen solltest, da sonst das enthaltene Nitrat in Nitrit umgewandelt wird, was in Verbindung mit Eiweiß gesundheitsschädigend ist.

  • Hauptsaison: April – Juni
  • Rezept-Ideen: Spinatsalat, Blätterteig gefüllt mit Spinat und Feta
  • Gut für: Verdauung, Low Carb Ernährung, Blutdruckregulierung

3. Spargel

Frühlingsgemüse Saison bedeutet auch Spargel Saison!

Kaum eine Saison wird im Frühjahr so sehr erwartet wie die Spargelsaison. Ab Mitte bis Ende April beginnt die Erntezeit, die bis zum 24. Juni geht. Theoretisch könnte man Spargel auch nach diesem Datum ernten, doch das würde zu einem geringeren Ertrag im Folgejahr führen.

Es handelt sich bei Spargel also um das Frühlingsgemüse schlechthin.

Spargel kannst Du ganz klassisch mit Kartoffeln, gekochtem Schinken und Sauce Hollandaise genießen. Du kannst Dich aber auch an Spargelsuppe oder Spargelsalat versuchen!

Spargel ist dabei nicht nur lecker, sondern auch gesund: Das kalorienarme Gemüse ist voll von wertvollen Nährstoffen wie Kalium, Kalzium, Phosphor und Stickstoff. Außerdem enthält Spargel die Vitamine A, E und K.

  • Hauptsaison: April – 24. Juni
  • Rezept-Ideen: Spargel mit gekochtem Schinken und Sauce Hollandaise, Spargelsuppe
  • Gut für: Anregung der Nierentätigkeit, Knochen und Zähne

4. Rhabarber

Bei der Frühlingsgemüse Saison ist nicht nur Spargel ein berühmter Vertreter: Auch bei Rhabarber wird jedes Jahr sehnsuchtsvoll der Saisonbeginn erwartet.

Rhabarber wird in der Küche zwar meist wie eine Frucht behandelt, ist aber tatsächlich ein Gemüse aus der Familie der Knöterichgewächse. Auch bei Rhabarber geht die Saison von April bis zum 24. Juni.

Klassische Süßspeisen aus Rhabarber sind Kuchen, Kompott oder auch Konfitüre, Du kannst Rhabarber aber durchaus auch in der herzhaften Küche verwenden! Ein Beispiel dafür ist Rhabarber-Salat mit Rucola und Feta.

Dieses ursprünglich aus Asien stammende Gemüse liefert dir viel Kalium, Vitamin C und wertvolle Antioxidantien.

  • Hauptsaison: April – 24. Juni
  • Rezept-Ideen: Rhabarberkuchen, Rhabarberkompott, Rhabarber-Salat
  • Gut für: Regulierung des Säure-Basen-Haushaltes, Immunsystem

5. Kopfsalat

Kopfsalat

Kopfsalat ist unkompliziert in der Zubereitung und perfekt für Diäten.

Natürlich beginnt mit dem Frühling auch die Saison für viele Salatsorten, wie zum Beispiel Kopfsalat. Dieser Salat wird für seine butterige Konsistenz und seinen mild-würzigen Geschmack, der auch bei Kindern gut ankommt, sehr geschätzt.

Kopfsalat ist sehr kalorienarm, liefert viele Ballaststoffe und zudem Provitamin A, was im Körper in das für die Augen wichtige Vitamin A umgewandelt wird.

Dieser Salat passt zu ziemlich allem und ist in der Zubereitung unkompliziert. Das Einzige, worauf Du immer achten solltest, ist, dass der Salat möglichst frisch verzehrt wird, da die Blätter sehr schnell welk werden.

  • Hauptsaison: Mai – September
  • Rezept-Ideen: Kopfsalat mit Radieschen, Kopfsalat-Suppe
  • Gut für: Diäten, Sehvermögen

6. Lauch

Aus Lauch bzw. Porree kannst Du eine Vielzahl an Gerichten zubereiten.

Bei Lauch, der auch Porree genannt wird, handelt es sich tatsächlich um ein Gemüse, dass Du das ganze Jahr über findest, da es sowohl in den Sommer- als auch Wintermonaten geerntet wird.

Bis spät in den März und sogar in den April hinein erhältst Du sogenannten Winterlauch, während es im Juni oder spätestens Anfang Juli mit dem Sommerlauch weitergeht.

Porree kannst Du auf vielfältiger Weise in der Küche einsetzen und zum Beispiel zu Suppe oder Auflauf verarbeiten.

Dieses Gemüse wirkt sich dank seiner Wirkstoffe positiv auf Dein Immunsystem, Dein Herz-Kreislauf-System und Deine Verdauung aus. Zudem sorgt der sekundäre Pflanzenstoff Allicin für eine leicht antibiotische Wirkung!

  • Hauptsaison: ganzjährig
  • Rezept-Ideen: Lauchsuppe, Quiche mit Lauch, Porree-Auflauf
  • Gut für: Immunsystem, Verdauung, Herz-Kreislauf-System

7. Spitzkohl

Spitzkohl ist nicht nur lecker, sondern auch sehr gesund!

Spitzkohl ist die frühste Kohlsorte und kann roh für Salate verwendet oder auch gekocht genossen werden.

Du kannst aus Spitzkohl zum Beispiel gefüllte Rouladen machen oder einen Eintopf zubereiten.

Der Spitzkohl ist die verträglichste Kohlsorte und punktet mit seinem hohen Gehalt an Vitamin K (gut für die Blutgerinnung) sowie die Vitamine B1 und B2. Diese unterstützen den Energiestoffwechsel.

  • Hauptsaison: Mai – Dezember
  • Rezept-Ideen: Spitzkohl-Rouladen, Spitzkohl-Eintopf, Spitzkohl-Nudelpfanne
  • Gut für: Verdauung, Energiestoffwechsel

Fazit: Die Frühlingsgemüse Saison hat viel zu bieten!

Mit dem Frühling beginnt auch wieder die Zeit des großen Angebotes an frischen Gemüsesorten aus lokalem Anbau.

Dank dieser großen Auswahl kannst Du verschiedene Rezepte ausprobieren und somit für genug Abwechslung im Speiseplan sorgen!

Falls Du einen leckeren Frühlingssalat ausprobieren willst, haben wir für Dich auch verschiedene Salatdressings parat.

Schreibe einen Kommentar