Zertifizierter Shop
Versandkostenfrei ab 30€
089 32386306

Heimisches Superfood: Auch regionale Lebensmittel haben viel zu bieten!

Sogenannte „Superfoods“ sind voll im Trend. Man versteht darunter meist exotisches Obst oder Gemüse, das voll von wichtigen Nährstoffen sein soll und daher gut für die Gesundheit, Schönheit und ein langes Leben.

Doch muss es immer das Superfood vom anderen Ende der Welt sein? Haben unsere lokalen Produkte nichts zu bieten? Doch! Finde hier 4 regionale Alternativen zu Goji, Quinoa oder auch Chia-Samen. Heimisches Superfood kann mehr, als Du denkst!

Chia-Samen Alternative: Leinsamen

Leinsamen statt Chiasamen
Warum Chia von weit her einfliegen lassen, wenn es auch eine regionale Alternative wie Leinsamen gibt?

Chia stammt ursprünglich aus Mexiko und wird mittlerweile auch in anderen Ländern Lateinamerikas angebaut. Die Samen der Pflanzen haben aufgrund ihres hohen Gehalts an Protein und Omega-3-Fettsäuren den Status „Superfood“ erhalten.

Doch heimische Leinsamen können diesbezüglich locker mithalten! Tatsächlich enthalten die Samen der Flachspflanze sogar noch mehr Omega-3-Fettsäuren und bieten viele weitere Vorteile.

Dieses heimische Superfood ist zudem ein wichtiger Magnesium-Lieferant, wirkt schleimhautschützend und ist sehr sättigend.

Wenn Du also statt Chia-Samen Leinsamen in Deine Ernährung einbaust, profitieren sowohl Deine Gesundheit als auch die Umwelt. Schließlich entfallen so lange Transportwege.

Leinsamen Vorteile auf einem Blick:

  • noch höherer Anteil an Omega-3-Fettsäuren als Chia-Samen
  • Magnesium-Lieferant
  • verdauungsfördernd und die Darmschleimhaut schützend
  • umweltfreundlicher, da lokales Produkt ohne lange Transportwege

Quinoa-Alternative: Hirse

Hirse statt Quinoa
Hirse hört sich vielleicht nicht so “fancy” an wie Quinoa, doch auch dieses heimische Superfood hat viel zu bieten.

Quinoa zählt neben Chia zu den beliebtesten Superfoods überhaupt und ist aufgrund seines sehr hohen Eiweißgehalts besonders bei Veganern beliebt.

Das Pseudogetreide aus Südamerika enthält zudem sehr viel Eisen und ist glutenfrei, weshalb Quinoa auch als gute Mehl Alternative gilt.

Gibt es also ein lokales Superfood, dass Quinoa ersetzen kann? Ja! Die gute alte Hirse ist ebenfalls glutenfrei und enthält Eiweiß sowie Eisen.

Sofern es sich um in Deutschland angebaute Hirse handelt, ist sie die umweltfreundlichere Alternative und darüber hinaus auch wesentlich günstiger als das exotische Quinoa.

Hirse Vorteile auf einen Blick:

  • glutenfrei
  • pflanzlicher Eiweißlieferant
  • hoher Eisengehalt
  • umweltfreundlicher als Quinoa (wenn aus Deutschland)
  • sehr günstig

Goji-Alternative: Brombeeren

Brombeeren statt Goji Beeren
Statt teure Goji-Beeren kannst Du einfach heimische Brombeeren genießen, die genauso gesund sind.

Goji-Beeren stammen aus China und werden dort in der traditionellen chinesischen Medizin verwendet. In der Werbung bei uns werden sie als wahre Wunderfrucht angepriesen. Hervorgehoben wird dabei unter anderem der hohe Vitamin C Gehalt, Eisengehalt und, dass die Beere reich an Antioxidantien ist.

Das mag alles stimmen, es werden aber auch viele Dinge behauptet, die noch nicht mit aussagekräftigen Studien untermauert werden können.

Gleichzeitig gibt es auch mehr als genug heimisches Obst und Gemüse, das reich an Antioxidantien und Vitaminen ist.

Eine gute heimische Alternative sind zum Beispiel Brombeeren. Dieses heimische Superfood enthält viel Eisen, Magnesium und natürlich auch Vitamin C. Drüber hinaus bietet die Beere Provitamin A, das im Körper in Vitamin A umgewandelt wird und gut für die Sehkraft ist.

Vorteile Brombeere:

  • reich an Vitamin C, E und Provitamin A
  • hoher Eisen- und Magnesiumgehalt
  • umweltfreundlicher als Goji-Beeren
  • kalorienärmer als Goji-Beeren

Acai-Alternative: Heidelbeeren

Heidelbeeren statt Acai Beeren
Acai-Beeren mögen sehr gesund sein, doch das lokale Superfood Heidelbeere steht dem in nichts nach.

Wo wir gerade bei „Wunderbeeren“ sind: Auch die aus Brasilien stammenden Acai-Beeren sind ein beliebtes Superfood.

Diese Beeren sind ebenfalls aufgrund ihres hohen Gehalts an Antioxidantien sehr gefragt (und sehr teuer). Sie sollen Schlankmacher und eine Anti-Aging Waffe sein, doch auch hier heißt es: Die Werbung verspricht gern mehr, als möglich ist.

Fakt ist, dass die heimische Heidelbeere mehr Antioxidantien besitzt als das Superfood vom anderen Ende der Welt.

Heidelbeeren sind voll von wertvollen Nährstoffen und dabei wesentlich kalorienärmer als der angebliche Schlankmacher Acai-Beere.

Auch hier gilt wieder: Wenn Du Heidelbeeren aus lokaler Produktion kaufst, sparst Du Geld und tust etwas Gutes für die Umwelt.

Heidelbeeren Vorteile:

  • mehr Antioxidantien als Acai-Beeren
  • kalorienärmer als Acai-Beeren
  • reich an Vitaminen, Kalium, Zink und Folsäure
  • umweltfreundlicher (wenn aus lokalem Anbau) und günstiger als Acai-Beeren

Fazit: Heimisches Superfood schont Umwelt und Geldbeutel!

heimisches Superfood
Lokale Superfood Alternativen wie Blaubeeren oder Leinsamen sind wesentlich besser für Umwelt und Geldbeutel.

Wie sich gezeigt hat, kann unser regionales Superfood locker mit den viel gepriesenen Trend-Produkten mithalten und ist teilweise sogar besser.

Darüber hinaus sind heimische Superfood Alternativen wesentlich preiswerter und schonen durch die Vermeidung langer Transportwege die Umwelt. Im Gegensatz zu den exotischen Superfoods, die oft nur getrocknet oder anderweitig verarbeitet zu uns kommen, kannst Du regionale Produkte zudem frisch genießen.

Hirse, Leinsamen und Heidelbeeren klingen vielleicht nicht so cool und aufregend wie Quinoa, Chia und Acai, bieten dafür aber ein wesentlich besseres Preis-Leistungs-Verhältnis.

Eines sollte aber auch klar sein: Man sollte von keinem „Superfood“ irgendwelche Wunder erwarten, sondern stattdessen vor allem auf eine ausgewogene Ernährung achten.

Zu so einer Ernährung können unter anderem auch fermentierte Lebensmittel sowie interessante Kaffee-Alternativen beitragen.