Orientalische Mezze: 3 einfache Rezepte zum Nachmachen!

Orientalische Küche ist im Trend, was aufgrund all der leckeren Gerichte auch kein Wunder ist! Besonders beliebt sind dabei orientalische Vorspeisen bzw. Fingerfood, was man unter den Begriff „Mezze“ zusammenfassen kann.

Hier erhältst Du 3 einfache und vor allem leckere Rezepte für orientalische Mezze: Baba Ghanoush, Falafel und Tabouleh (Bulgursalat)!

Was genau bedeutet „Mezze“ überhaupt?

Mezze ist der Sammelbegriff für eine Vielzahl an kleinen Speisen, die in der orientalischen Küche gerne als Vorspeise gegessen werden. Je nach Sprache weichen Schreibweise und Aussprache etwas ab: Während „Mezze“ die arabische Bezeichnung ist, heißt es im türkischen Sprachraum „Meze”.

Der Ursprung des Wortes liegt wahrscheinlich im persischen Wort „Maze“, was so viel wie „Geschmack“ bedeutet.

Was genau bei einer Mezze auf den Tisch kommt, ist von Land zu Land verschieden, hier erhältst Du drei Rezepte, die besonders im arabischsprachigen Raum bekannt sind.

1. Mezze Rezept: Falafel

Falafel gehören zu den beliebtesten Mezze-Gerichten und haben auch hier viele Fans.

Falafel ist eines der im Westen bekanntesten Gerichte und ein beliebter Straßenimbiss. Diese Bratlinge aus pürierten und frittierten Kichererbsen kannst Du aber auch zu Hause herstellen und genießen.

Du brauchst dafür nur folgende Zutaten (für 4 Personen):

  • 250 g getrocknete Kichererbsen
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • ½ Bund Petersilie
  • etwas Koriander
  • 1 EL Kreuzkümmel
  • Saft einer Zitrone
  • 50 ml Wasser
  • 30 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • Salz und Pfeffer
  • 300 ml Öl

Falafel gehen in der Zubereitung selbst recht schnell, allerdings musst Du die Kichererbsen 12 Stunden vorher in Wasser einweichen lassen. Plane deshalb rechtzeitig!

Zubereitung

  1. Lasse die Kichererbsen mindestens zwölf Stunden in Wasser einweichen. Anschließend schüttest Du das Wasser ab und garst die Kichererbsen ca. 1 Stunde lang in frischem Wasser.
  2. Anschließend kannst Du die gekochten Kichererbsen im Standmixer oder mit einem Pürierstab zerkleinern.
  3. Gib als Nächstes Zwiebel, Knoblauch, Petersilie und Koriander zusammen mit dem Zitronensaft und Wasser in den Mixer und mische alles nochmal gründlich durch.
  4. Jetzt musst Du nur noch das Mehl mit dem Backpulver mischen und als Letztes hinzufügen. Das Ganze kannst Du dann mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Den nun fertigen Falafel-Teig musst Du für ca. 30 Minuten ruhen lassen.
  6. Nach dieser Wartezeit kannst Du aus dem Teig kleine Bällchen formen und währenddessen schonmal das Öl erhitzen.
  7. Die Bällchen müssen im heißen Öl etwa 4 Minuten backen. Wenn sie goldbraun sind, kannst Du sie herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Falafel werden häufig zusammen mit Fladenbrot und einem orientalischen Dip wie Tahini (Sesampaste) oder Baba Ghanoush (Auberginenpaste) serviert.

2. Mezze Rezept: Tabouleh (Bulgursalat)

Bulgursalat
Bulgurslat ist ein perfekter Snack im Sommer.

Ein leckerer Salat gehört bei uns zu den absoluten Vorspeise-Klassikern und auch die orientalische Küche hat hier einige leckere Rezepte zu bieten.

Eines der berühmtesten Gerichte ist dabei zweifellos Tabouleh (auch Taboulé). Es handelt sich hierbei um einen Bulgursalat, der insbesondere im Libanon und in Syrien sehr beliebt ist. Es gibt aber auch eine türkische Variante mit dem Namen „Kisir“.

Für 4 Portionen von diesem leckeren und gesunden Salat brauchst Du nur:

  • 150 g Bulgur (Weizengrütze)
  • 4 große Tomaten
  • 1 Salatgurke
  • 4 Bund Petersilie
  • 4 Lauchzwiebeln
  • 1 Bund Minze
  • Saft einer Zitrone
  • 5 EL Olivenöl
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

  1. Gib den Bulgur zunächst in eine Schüssel und übergieß ihn mit kochendem Wasser. Lasse das Ganze nun für etwa 30 Minuten quellen.
  2. In der Zwischenzeit kannst Du bereits die Tomaten und die Gurke würfeln, die Zwiebel fein schneiden und die Petersilie und Minze zerkleinern.
  3. Nun musst Du nur noch den Bulgur abgießen und abkühlen lassen, bevor Du ihn mit dem Gemüse und den Kräutern mischen kannst. Zitrone, Olivenöl, Salz und Pfeffer gibst Du am besten erst kurz vor dem Servieren dazu.

3. Mezze Rezept: Baba Ghanoush (Auberginen-Dip)

Wer Auberginen mag, wird Baba Ghanoush lieben.

Last but not least kommt hier ein weiterer Klassiker für orientalische Mezze, den in Deutschland vielleicht noch nicht jeder kennt: Baba Ghanoush, also arabischer Auberginen-Dip.

Baba Ghanoush eignet sich nicht nur hervorragend als Vorspeise, sondern auch als orientalisches Fingerfood auf Partys, am besten stilecht mit Fladenbrot (Pita) serviert.

Zutaten:

  • 2 Auberginen
  • 2 Knoblauchzehen
  • 70 g Tahin (Sesampaste)
  • 4 EL Olivenöl
  • 4 EL Zitronensaft
  • Salz
  • ½ TL Kreuzkümmel (gemahlen)
  • Messerspitze Cayennepfeffer
  • 2 Stiele Minze oder Petersilie

Baba Ghanoush ist der perfekte Dip bzw. Aufstrich für Fladenbrot.

Zubereitung:

  1. Als erstes musst Du die Auberginen von allen Seiten mit einer Gabel einstechen, sie auf ein Backblech legen und im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad (oder Umluft 180 Grad) ca. 45 Minuten lang garen. Vergiss dabei nicht, die Auberginen gelegentlich zu wenden. Nach ungefähr 20 Minuten kannst Du auch schon die ungeschälten Knoblauchzehen mit auf das Backblech geben.
  2. Nachdem die Auberginen leicht abgekühlt sind, kannst Du sie längs halbieren und das Fruchtfleisch mit einem Löffel aus der Schale schaben. Das Fruchtfleisch musst Du nun fein hacken und mit dem ausgedrückten Knoblauch in einer Schüssel mischen.
  3. Mische anschließend auch Tahini, 4 El Olivenöl, Zitronensaft, Salz, Kreuzkümmel und Cayennepfeffer unter und zerdrücke das Ganze mit einer Gabel.
  4. Nun musst Du nur noch je nach Geschmack die Minzblätter oder die Petersilie von den Stielen abzupfen, fein schneiden und das fertige Baba Ghanoush damit dekorieren.

Du kannst Baba Ghanoush zusammen mit Fladenbrot genießen oder als Dip für Deine selbstgemachten Falafel verwenden!

UNSER TIPP

Auch das Auge isst mit

Gerade für Partys musst Du Deine orientalische Auberginenpaste natürlich auch ansprechend anrichten. Wie wäre es da mit diesem praktischen Schalenset?

  • 4er-Set
  • Hochwertiges Porzellan in angesagtem Design
  • Spülmaschinenfest
Jetzt ansehen

Fazit: Orientalische Rezepte bieten leckere Abwechslung!

Ob Baba Ghanoush, Falafel oder Tabouleh – orientalische Vorspeisen sind einfach nur lecker!

Orientalische Gerichte sind aromatisch und vielseitig, daher überrascht es nicht, dass sie auch bei uns immer beliebter werden.

Wenn man sich dieser Küche annähern will, sind orientalische Mezze ein guter Start, da meist weniger aufwendig in der Zubereitung. Die 3 hier vorgestellten Rezepte sind jedoch nur ein kleiner Vorgeschmack dessen, was Dich bei der Küche aus 1001 Nacht erwartet.

Weitere bekannte Gerichte sind unter anderem:

  • Fatoush (auch Fattusch): Salat mit frittiertem Fladenbrot
  • Hummus: Kichererbsenmus
  • Dolma: Gemüse gefüllt mit Hackfleisch und/oder Reis

Du siehst also, es gibt bei der orientalischen Küche noch viel zu entdecken!