Kerzenwachs entfernen: Mit diesen Tricks klappt es!

Kerzenwachs entfernen

Die Feiertage sind vorbei und nun heißt es ausnüchtern und aufräumen. Während wir uns in der Weihnachtszeit noch über Kerzenlicht gefreut haben, stellt sich nun die Frage, wie wir die lästigen Wachsflecken wieder loswerden sollen.

Zum Glück ist das Entfernen von Wachsflecken leichter als gedacht! Hier erfährst Du, wie Du ganz einfach Wachs aus Stoff, Teppich, Glas und Co. entfernen kannst.

Wachs aus Glas entfernen

Kerzenwachs entfernen ist mit ein paar Tricks ein Kinderspiel.

Wachs aus einem Glas kannst Du auf verschiedene Arten entfernen. Das sind die Möglichkeiten:

  • Den Wachsfleck mit Kälte entfernen: Für diese Methode entfernst Du zunächst den gröbsten Teil Wachs mit einem Messer und stellst dann das Glas für eine Stunde in den Gefrierschrank. Anschließend solltest Du in der Lage sein, das Wachs mit den Händen zu entfernen.
  • Wachsfleck mit Hitze entfernen: Alternativ zur Kühlmethode kannst Du die Wachsflecken auch mit Wärme entfernen, indem Du Wasser aufkochst und in das Glas gibst. Das Wachs schmilzt und lässt sich nun leicht entfernen.

Bei beiden Methoden bleiben eventuell noch kleine Rückstände übrig, diese kannst Du jedoch einfach mit etwas Öl, Essig oder Zitronensäure entfernen.

Wachs aus Kleidung entfernen

Wachsflecken entfernen Stoff

Wachs aus Stoff entfernen – viele haben Angst davor, doch das muss nicht sein!

Noch ärgerlicher als Wachsflecken am Glas ist Wachs auf der Kleidung. Viele haben Angst, dass das Kerzenwachs nicht mehr rausgeht oder der Stoff beim Versuch der Entfernung beschädigt wird.

Doch diese Sorge ist unbegründet!

Wichtig ist nur, dass Du in jedem Fall wartest, bis das Wachs hart wird, bevor Du versuchst, es zu entfernen, sonst verschmiert alles nur mehr!

Ansonsten gibt es auch hier mehrere Methoden:

  • 1. Methode: Entferne so viel Wachs wie möglich mit einem Messer oder Löffel und gib das Kleidungsstück anschließend für mindesten eine Stunde oder über Nacht ins Kühlfach. Anschließend kannst Du auch den Rest abkratzen.
  • 2. Methode: Bringe Wasser in einem großen Topf zum Kochen und gib ca. 6 Teelöffel Natron in das Wasser. Tauche das Kleidungsstück mehrmals ein, bis sich das Wachs gelöst hat.
  • 3. Methode: Bei einer nur dünnen Wachsschicht kannst Du alternativ Löschpapier oder Küchenrolle über den Wachsfleck geben und das Ganze dann ohne Dampf und bei mittlerer Hitze bügeln. Das auf diese Weise schmelzende Wachs wird vom Löschpapier aufgesogen.

Wenn Du zum Kerzenwachs lösen gerade kein Löschpapier zur Hand hast, greife einfach auf Küchenrolle zurück!

Wachs aus Stoff entfernen ist also leichter als gedacht. Du musst nur darauf achten, dass du bei empfindlicheren Materialien wie beispielsweise Seide besonders vorsichtig bist. Nimm hierfür zum Beispiel in jedem Fall einen Löffel anstatt eines Messers zum Abkratzen der Wachsschicht.

Anstatt eines Bügeleisens kannst Du auch Glätteisen oder Föhn hernehmen.

Wachs aus Teppich entfernen

Wachs aus dem Teppich zu entfernen gelingt am besten mit Kälte.

Einen Teppich kannst Du natürlich nicht einfach in ein Kühlfach geben und auch das Bügeln gestaltet sich hier schwieriger.

Die Lösung: Ein Kühlakku!

Du kannst hierfür handelsübliche Ein- und Mehrweg-Kühlakkus verwenden oder zum Beispiel den integrierten Kühlakku einer Kühlkaraffe:

UNSER TIPP

Der Kühlakku einer Karaffe kann mehr als nur Getränke kühlen!

Dank ihres integriertem Kühlelements hält diese Kühlkaraffe Getränke bis zu 4 Stunden lang kalt. Du kannst den Kühlakku aber auch zur Rettung Deines Teppichs verwenden!

  • Kühlkaraffe aus Glas & Edelstahl
  • Inklusive Kühlakku
  • 1 Liter Füllmenge
Jetzt ansehen

Wachs von Holz entfernen

Auch für das Entfernen von Wachsflecken bei Holz hat sich die Methode Löschpapier beziehungsweise Küchenpapier + Bügeleisen gut bewährt.

Du musst also nur wie bei Punkt 2 den Wachsfleck mit einem saugfähigen Papier bedecken und kurz mit dem Bügeleisen darüber, dann lässt sich der Fleck einfach entfernen.

Schwieriger wird es nur, wenn die Oberfläche des Holzes nicht glatt, sondern rau ist: In diesem Fall solltest Du es mit Kartoffelmehl ausprobieren. Dieses dringt auch tief in die Ritzen ein und saugt das Wachs auf.

Kerzenwachs mit Wärme lösen vs. Kerzenwachs mit Kälte lösen

Kerzenwachs lösen mit Hitze

Egal ob Du Kerzenwachs mit Kälte oder Wärme entfernen willst, beide Methoden sind effektiv.

Wie Du anhand mehrerer Beispiele erkennen konntest, lässt sich Kerzenwachs in den meisten Fällen sowohl mit Kälte als auch mit Wärme entfernen.

Wann ist welche Methode besser geeignet?

  • Wachs mit einem Föhn, Glätteisen oder Bügeleisen zu entfernen, ist die schnellere Methode. Wenn Du also nicht eine Stunde oder mehr warten willst, empfiehlt es sich, den Wachsfleck mit Wärme zu behandeln.
  • Kerzenwachs mit Kälte entfernen dauert in der Regel länger, vor allem wenn Du die betreffenden Gegenstände ins Kühlfach gibst. Der Vorteil gerade bei Textilien ist jedoch, dass die Kältemethode keinerlei Risiken für das Material birgt.

Fazit: Mit den richtigen Hausmitteln ist Kerzenwachs entfernen ein Kinderspiel!

Kerzenwachs auf Kleidung, Teppich und Co. ist zunächst etwas ärgerlich, aber keine Katastrophe.

Es gibt dabei verschiedene Methoden zum Wachsflecken entfernen:

Sowohl Kälte als auch Wärme helfen bei so ziemlich allen Gegenständen mit Wachsflecken. Für welche Methode Du Dich am Ende entscheiden wirst, wird vor allem davon abhängen, wie eilig Du es mit der Fleckenentfernung hast und was für Hilfsmittel Du zur Hand hast.

Vergiss nur nicht, das Wachs immer zuerst trocknen zu lassen, bevor Du die verschiedenen Methoden ausprobierst!