Zertifizierter Shop
Versandkostenfrei ab 30€
089 32386306

Putzmittel selber machen: mit nur ein paar Zutaten ganz einfach!

Bei vielen steht momentan der Frühjahrsputz an, doch wenn Du nun denkst, Du musst jetzt noch schnell diverses Putzmittel aufstocken, dann stopp!

Du kannst nämlich mit nur wenig Aufwand diverse Putzmittel selber machen. Wie genau das geht und was Du alles dafür brauchst, erfährst Du hier.

Die Vorteile von DIY-Reiniger liegen dabei klar auf der Hand: Du sparst Geld und vermeidest unnötigen Plastikmüll. Außerdem weißt Du auf diese Weise genau, was sich in Deinem selbstgemachten Putzmittel befindet und verzichtest auf die Chemiekeule.

Diese Hausmittel brauchst Du für diverse DIY Putzmittel

Egal ob Du Allzweckreiniger oder spezielle Badreiniger, Glasreiniger etc. selber machen willst: Die meisten dieser Reiniger lassen sich auf Basis einiger wenigen Hausmittel erstellen.

Hier die wichtigsten Zutaten:

  • Zitronensäure
  • Essigsäure
  • Natron
  • Soda
  • Kernseife

Für das ein oder andere Putzmittel-Rezept werden auch Ethanol oder spezielle Zutaten wie Kartoffelschalen oder Kaffeesatz benötigt, doch dazu später mehr.

Die meisten dieser Zutaten wirst Du ohnehin zu Hause haben oder kannst sie einfach in jedem Supermarkt und in der Drogerie kaufen.

Allzweckreiniger selber machen

Allzweckreiniger selber machen mit Natron
Natron ist ein wichtiges Hausmittel bei der Schmutzbekämpfung.

Für einen praktischen Allzweckreiniger benötigst Du nur folgende Zutaten:

  • 2 TL Natronpulver
  • 2 TL geraspelte Kernseife
  • 500 ml warmes Wasser
  • etwas Zitronensaft

Wie der Name schon sagt, kannst Du diesen Reiniger für fast alles hernehmen, solange die Verschmutzungen nicht zu stark sind. Bei starken Kalk- und Fettflecken kommen Spezialreiniger zum Einsatz.

Bei der Herstellung dieses DIY-Allzweckreinigers gehst Du konkret so vor:

  1. Löse zuerst die geraspelte Kernseife in dem warmem Wasser auf.
  2. Gib dann das Natronpulver und einen Spritzer Zitronensaft hinzu.
  3. Danach musst Du das Ganze nur noch abkühlen lassen und in eine leere Sprühflasche abfüllen.

Optional kannst Du für einen angenehmen Duft zusätzlich noch ein ätherisches Öl Deiner Wahl hinzugeben.

Badreiniger selber machen

Gerade im Bad hat man öfter mit Kalk zu kämpfen, weshalb hier vor allem die kombinierte Kraft von Zitronen- und Essigsäure als natürliche Kalklöser gefragt sind.

Die Zutaten für Deinen eigenen Badreiniger sind folgende:

  • 250 ml Essig
  • Schalen einer Bio-Zitrone
  • 2 Rosmarinzweige
  • 500 ml Wasser

Neben diesen Zutaten brauchst Du zudem ein Schraubglas, in dem Du das Ganze ziehen lassen kannst.

Unser Tipp
Wenn Du noch leere Schraubgläser für Dein DIY-Reinigungsmittel brauchst, dann ist dieses praktische 6er-Set genau das Richtige für Dich!
  • 6er Set
  • 230 ml Füllmenge
  • Rot-weiß karierte Deckel, die luftdicht verschließen

Zubereitung:

  1. Zunächst musst Du die Zitronenschalen und Rosmarinzweige mit Wasser kurz abspülen und in ein Schraubglas geben.
  2. Nun bedeckst Du das Ganze komplett mit Essig und verschließt das Glas
  3. Diese Mischung muss nun für 2 Wochen ziehen, allerdings solltest Du das Glas zwischendurch immer mal wieder gut durchschütteln.
  4. Nach den 2 Wochen musst Du das Gemisch nur noch durch ein Sieb gießen und in eine leere Sprühflasche füllen.
  5. Fülle das Ganze im Verhältnis 2:1 mit warmem Wasser auf und schüttle alles gut durch.

Glasreiniger selber machen

Für einen DIY-Glasreiniger kannst Du diese Produkte verwenden:

  • 250 ml Wasser
  • 250 ml Ethanol
  • 4 TL gewöhnlichen Haushaltsessig

Und so einfach geht die Herstellung:

Alles miteinander vermischen und in eine leere Sprühflasche geben und vor jeder Nutzung gut durschütteln!

Um aber beispielsweise Glasvasen effektiv zu reinigen, kannst Du auf ein anderes Hausmittel zurückgreifen:

Kaffeesatz

Bei Rückständen in Vasen musst Du einfach nur etwas Kaffeesatz und heißes Wasser in sie hineingeben und alles eine Stunde ruhen lassen. Spüle die Vase anschließend gut aus und schon ist sie wieder wie neu!

Was Du mit Kaffeesatz sonst noch alles machen kannst, erfährst Du im Beitrag „Kaffeesatz Verwendung“.

Spülmittel selber machen

Spülmittel selber machen mit Kernseife
Gerade für Spülmittel aber auch andere Reinigungsmittel ist Kernseife ein wichtiger Bestandteil.

Auch für die Küche musst Du nicht auf chemische Reiniger zurückgreifen.

So kannst Du mit diesen einfachen Zutaten Dein eigenes Geschirrspülmittel kreieren:

  • 20 g Kernseife
  • 450 ml warmes Wasser
  • 1 TL Natronpulver

Du gehst bei der Herstellung genauso vor wie beim Allzweckreiniger:

  1. Zuerst reibst Du die Kernseife in feine Raspeln, bevor Du sie anschließend in dem warmen Wasser auflöst.
  2. Gib dann nur noch das Natron hinzu, fülle alles in einen leeren Seifenspender und fülle diesen mit Wasser auf.
  3. Gut durchschütteln nicht vergessen!

Willst Du Deine verstopften Abflüsse reinigen, kommt wiederum Soda zum Einsatz:

➽ Gib dazu einfach 4 EL Soda in den Abfluss und schütte eine halbe Tasse Essig hinterher. Nach ein paar Minuten spülst Du alles mit heißem Wasser und schon ist der Abfluss befreit!

Unser Tipp
Die Küche soll natürlich nicht nur sauber, sondern auch ordentlich und übersichtlich sein. Der Spülbecken-Organizer »Tidytex« hilft Dir dabei.
  • Bietet viel Platz für alle Spülutensilien
  • Mit 2 ausziehbaren Bügeln für Schwämme & Spültücher
  • Anti-Rutsch-Tablett

Putzmittel aus Kartoffelschalen herstellen

DIY-Putzmittel aus Kartoffelschalen
Wer hätte gedacht, dass selbst Küchenabfälle wie Kartoffelschalen für DIY-Putzmittel so nützlich sein können?

Wie am Anfang erwähnt, kannst Du selbst aus einigen Küchenabfällen wie Kartoffelschalen ein wirksames Putzmittel herstellen.

Grund dafür ist das in Kartoffelschalen enthaltene Solanin, ein seifenähnlicher Stoff.

Für ein Putzmittel basierend auf Kartoffelschalen benötigst Du:

  • Kartoffelschalen von etwa 8 Kartoffeln
  • 700 ml kochendes Wasser
  • bei Bedarf 1 TL Soda, wenn Du das Ganze länger haltbar machen willst

Zubereitung:

  1. Zerkleinere die Kartoffelschalen und gib sie in einen Topf.
  2. Auf Wunsch hin kannst Du jetzt das Sodapulver hinzugeben.
  3. Übergieße alles mit kochendem Wasser und lasse es unter ständigem Rühren 5 Minuten lang ziehen.
  4. Lass anschließend das Ganze abkühlen und gib es dann in einen Eimer oder eine große Schüssel.
  5. Du musst die Kartoffelschalen nun 12 Stunden darin ziehen lassen, bevor Du sie durch ein Sieb geben und in eine Sprühflasche füllen kannst.
  6. Vor dem Benutzen musst Du die Lösung jedes Mal gut durchschütteln.

Einige zusätzliche Tipps & Tricks

Es gibt noch unzählige Tipps und Tricks, wie man mit Hausmitteln herkömmliche Putzmittel ersetzen kann und wir können hier gar nicht alle aufzählen. Doch zwei kleine Lifehacks gibt’s hier doch noch:

Mikrowelle mit Hausmitteln reinigen

Mikrowelle reinigen mit Zitrone
Zitronensäure hilft Dir auch dabei, die Mikrowelle zu reinigen und unangenehme Gerüche zu entfernen.

Die Mikrowelle lässt sich auf denkbar einfache Art und Weise reinigen:

Gib einfach in eine mikrowellengeeignete Schale Wasser und den Saft einer halben Zitrone inklusive Zitronenhälften. Nun musst Du die Schale nur noch in die Mikrowelle stellen und diese bei vollster Stärke 5 Minuten laufen lassen.

➽ Nachdem die Mikrowelle abgekühlt ist, kannst Du den gelösten Schmutz einfach mit einem Lappen abwischen.

Wichtig: Achte beim Abwischen der Mikrowelle immer darauf, dass ihr Inneres vollständig abgekühlt ist und nimm sie während des Putzens vom Stromnetz.

Unser Tipp
Diese Schüsseln aus der Royal Reiko Reihe bestechen nicht nur mit ihrem Design, sondern sind auch mikrowellengeeignet und pflegeleicht! Dieses praktische 4er-Set ist somit eine echte Bereicherung für jeden Haushalt!
  • Aus edlem Porzellan
  • Mikrowellengeeignet
  • Spülmaschinengeeignet

Flecken auf Teppichen entfernen

Teppich reinigen mit Rasierschaum
Selbst Rasierschaum kann Dir bei der Fleckenbekämpfung helfen.

Ein weiterer Reinigungs-Hack ist das Entfernen von Flecken auf Teppichen mit Rasierschaum.

Du must für diesen Putzmittel-Ersatz nicht einmal etwas zusammenmischen und sofern Du sowieso Rasierschaum im Haus hast, ist dies die ökologischere Alternative zu speziellen Teppichreinigern.

Dieser Trick eignet sich vor allem bei hellen Teppichen. Du musst hierfür einfach Rasierschaum auf den Fleck auftragen und trocknen lassen. Anschließend einfach mit dem Staubsauger drüber und schon ist Dein heller Teppich fast wie neu!

Bei Wachsflecken wiederum gibt es andere Tricks, wie Du im Artikel „Kerzenwachs entfernen“ erfahren kannst.

Fazit: Putzmittel selbst herstellen ist unkompliziert und lohnt sich

Putzmittel selber machen
Zum Putzmittel selber machen gibt es viele Hausmittel, die Du nutzen kannst.

Wie Du gesehen hast, können Dir viele alltägliche Dinge aus dem Haushalt dabei helfen, ein natürliches Putzmittel herzustellen.

Putzmittel selbst herstellen ist in den meisten Fällen unkompliziert und schnell (mit Ausnahme des Badreinigers und dem Kartoffel-Putzmittel). Du spart auf lange Sicht Geld und Müll und kannst zudem dabei helfen, die Natur nicht zusätzlich mit Chemie zu belasten.

Produkte, die Du zum Putzen & Putzmittel selber machen benötigst