Bananenbrot war gestern: Wie wäre es stattdessen mit leckerem Apfelbrot?

Apfelbrot auf Holzbrett angerichtet, daneben frische Äpfel.

Es braucht nicht unbedingt exotisches Obst, um daraus ein süßes Brot zu backen: Auch der gute alte Apfel eignet sich hervorragend zum Backen! Außerdem passt so ein Brot aus Äpfeln perfekt in den Herbst und Winter.

Apfelbrot ist aber nicht nur ein lokales und saisonales Produkt, sondern je nach Zubereitungsart auch gesund und vor allem eins: einfach lecker! Hier erhältst Du ein super einfaches Rezept für zuckerfreies Apfelbrot, welches Du quasi zu jeder Tageszeit genießen kannst!

Apfelbrot als neues Trendfood?

Nahaufnahme vom Apfelbrot mit frisch aufgeschnittenem Apfel

Für alle, die eine Bananenbrot Alternative suchen, ist dieses Früchtebrot mit Äpfeln perfekt.

Gerade während des Lockdowns ist das Backen von Bananenbrot ja immer beliebter geworden, doch langsam ist es Zeit für etwas Neues. Tatsächlich kann man noch mit vielen anderen Obstsorten leckeres Brot backen und jetzt im Herbst ist die perfekte Zeit für Apfelbrot.

Du kannst diese Bananenbrot Alternative vielleicht noch nicht in jedem Café bestellen, aber zum Glück mit unserem Rezept ganz leicht selber machen!

Da dieses Apfelbrot Rezept ganz ohne weißen Haushaltszucker auskommt, kannst Du es auch ohne schlechtes Gewissen genießen (denn die Zeit der Völlerei kommt noch früh genug 😉 ).

Einfaches Rezept für Apfelbrot ohne Zucker

Verschiedene Zutatenfür Apfelbrot wie Mehl, ein bereits aufgeschlagenes Ei. Äpfel und Haferflocken.

Für ein leckeres Apfelbrot hast Du die meisten Zutaten schon da.

Für Dein selbst gemachtes Apfelbrot brauchst Du nur folgende Zutaten:

Apfelbrot ohne Zucker Zutaten:

  • 250 g überreife Äpfel
  • 1 TL gemahlene Vanille
  • 50 ml Sonnenblumenöl
  • 75 g Quark
  • 1 Ei
  • 90 g Honig
  • 1 TL Natron
  • 1 TL Backpulver
  • 125 g Dinkelmehl
  • 75 g Haferflocken
  • 1-2 TL Zimt
  • 2-3 EL Nüsse Deiner Wahl zum Bestreuen (optional)

Anstatt der Äpfel kannst Du auch gekauftes Apfelmus verwenden. Achte dabei dann aber unbedingt auf den Zuckergehalt, sonst bringt die Einsparung des Haushaltszuckers nur wenig.

Apfelbrot Zubereitung:

  1. Als erstes verarbeitest Du die Haferflocken in einem Standmixer zu Mehl. Danach kannst Du dieses mit Dinkelmehl, Natron, Backpulver und Zimt in einer Schüssel vermischen.
  2. Im nächsten Schritt kannst Du die Äpfel waschen und grob zerkleinern. Dann gibst Du auch diese in den Standmixer und verarbeitest sie zu Mus. Anschließend gibst Du Vanille, Öl, Quark, Ei und Honig dazu. Verrühre alles gut miteinander, bis ein glatter Teig entsteht.
  3. Nun gibst Du diesen Teig in eine Kastenform, die idealerweise mit einer kleinen Menge Sonnenblumenöl eingefettet oder mit Backpapier ausgelegt ist. Dann kannst Du ein Topping Deiner Wahl, wie etwa Nüsse oder Müsli, über den Teig streuen.
  4. Jetzt musst Du das Ganze nur noch in den Ofen schieben und bei 175 °C Ober-/Unterhitze ca. 45 bis 50 Minuten lang backen.

UNSER TIPP

rechteckige Kuchenform aus Glas

In dieser Kastenform gelingt Dir jedes Brot und jeder Kuchen!

Jetzt im Angebot!

  • 31 x 12 x 8 cm (L x B x H)
  • aus edlem Borosilikatglas
  • temperaturbeständig von – 40°C bis + 300°C
Jetzt ansehen

So kannst Du das Apfelbrot genießen

Nahaufnahme von angeschnittenem Apfelbrot.

Dieses leckere Früchtebrot ist für jede Tageszeit geeignet!

Das Tolle an Apfelbrot – vor allem bei dieser zuckerfreien Variante – ist, dass Du es auf verschiedene Art und Weise genießen kannst.

Zum Frühstück mit Butter, Frischkäse oder auch Marmelade ermöglicht es Dir den perfekten Start in den Tag. Du kannst das Brot aber auch als Snack für unterwegs mitnehmen oder Deinen Kindern als Pausenbrot mitgeben.

Selbst am Nachmittag kann es als gesündere Alternative zu klassischem Kuchen zusammen mit Kaffee oder Tee genossen werden.

Natürlich ist auch das Rezept selbst sehr wandelbar: Du kannst für eine süßere Variante normalen Zucker verwenden oder mit verschiedenen Mehlsorten experimentieren.

Apfelbrot gibt es in heller und dunkler Variante und natürlich findest Du im Netz auch zahlreiche vegane Rezeptvariationen.

Fazit: Apfelbrot ist ein absolutes Muss für alle Fans von gesundem Obstbrot!

Apfelbrot ist lecker, gesund und besser für die Umwelt als Bananenbrot.

Wie Du sieht, ist Apfelbrot eine echte kulinarische Bereicherung, die Du ganz einfach selber backen kannst.

Es muss nicht immer Bananenbrot sein und gerade jetzt im Herbst macht ein saisonales Apfelbrot auch aus ökologischen Gründen mehr Sinn.

Die Rezepte für dieses neue Trendfood sind dabei vielfältig und meist unkompliziert. Das hier vorgestellte Apfelbrot Rezept kommt ganz ohne weißen Zucker aus und stellt damit auch eine gesunde Alternative zu vielen anderen Obstbrot Rezepten dar.

5€-Gutschein sichern

nach Anmeldung zum Newsletter